RUSALKA mit guten Kritiken!

Posted on 3. Oktober 2018 in Allgemein — Share this via

  • RusalkabyNinaKupczyk
  • rusalka_grafik

Antonín Dvořák
RUSALKA
Oper in drei Akten

In deutscher Sprache mit Übertexten

Besetzung:

Musikalische Leitung: Joseph Trafton
Inszenierung: Nina Kupczyk
Bühne: Martin Kukulies
Kostüme: Katharina Tasch
Chor: Wolfgang Müller-Salow
Dramaturgie: Rebecca Graitl

Rusalka: Angela Davis
Prinz: Milen Bozhkov
Fremde Fürstin: Veronika Haller
Wassermann: Dong-Won Seo

Hexe: Kristine Funkhauser
Heger und Jäger: Kenneth Mattice
Küchenjunge: Marilyn Bennett
3 Elfen: Elizabeth Betsy Pilon, Nina Andreeva, Vera Käuper-de Bruin

Philharmonisches Orchester Hagen
Chor des Theaters Hagen
Statisterie des Theaters Hagen

Dvoráks Rusalka wurde knapp 50 Jahre nicht mehr in Hagen gezeigt, nun wird die Oper ab Dezember 2018 in einer Inszenierung von Nina Kupczyk und unter der Musikalischen Leitung von Joseph Trafton auf die Bühne des Theaters Hagen zurückkehren.

Nina Kupczyk sieht Rusalka als eine junge Frau, die ihren Platz im Leben sucht: Die Situation im Elternhaus ist bedrückend. Sie folgt ihrer Sehnsucht, aus der vertrauten Umgebung auszubrechen. Sie verliebt sich in einen Mann und gerät in eine Welt, die mit falschen Versprechungen lockt. Erst später merkt Rusalka, dass diese Welt zutiefst menschenverachtend ist und Frauen wie Männer nur als Objekte gesehen werden. Für den Wunsch, sichtbar zu sein und im Rampenlicht zu stehen, hat sie die Fähigkeit verloren, sich zu äußern. Rusalka beginnt gegen die Selbstaufgabe und den Verlust ihrer Identität zu kämpfen. Durch sie, die Fremde, wird den Menschen und ihrer kalten, harten Welt ein Spiegel vorgehalten – ihr gelingt es, ihnen die Masken abzureißen. (Rebecca Graitl)

 

Vorstellungen / Termine
Rusalka